LIBREAS.Library Ideas

Die kleine Schwester der Filmmusik. Soundtracks für E-Books. Ein Gastbeitrag von Oliver Bendel.

Posted in LIBREAS aktuell by libreas on 20. Oktober 2011

Im Radiofeuilleton des Deutschlandradio Kultur berichtete heute Dirk Fuhrig über die Möglichkeiten intaktiver Elemente bei E-Books: Wenn das Buch sprechen lernt. In der Tat erscheint das Medium mit mehr Potential ausgerüstet, als dass man sich auf die reine Textwiedergabe im Sinne eine Simulation des gedruckten Buches beschränken sollte. Diese Facette auszunutzen könnte ein Teil dessen sein, womit sich Verlag im 21. Jahrhundert neu erfinden. So wie es der Autor Ben Tarnoff im Roundtable-Weblog bei Lapham’s Quarterly ebenfalls an diesem Donnerstag als Alternativszenario zum gern vorhergesagten finalen Niedergang der Branche einforderte:

„This is the possibility that book publishing, despite its many antiquated practices and inefficiencies, is more adaptive than its critics give it credit for; and that the current convulsions, far from being unprecedented, are only the most recent phase in a centuries-long story of radical reinvention. The production and distribution of books have changed dramatically over the last twenty decades, and whenever they do, the publishing landscape endures another of those wrenching spasms that periodically clobber anyone adventurous enough to build a business on such quaky ground.“ (The Worst Business in the World )

Ob die radical reinvention allein über das simulierte Papier erfolgreich sein kann, ist trotz der derzeit extrem forcierten Werbung für die entsprechenden Lesegeräte ziemlich offen. Entsprechend spannend ist, welche Alternativen und Weiterentwicklungen zum traditionellen E-Book entwickelt werden und sich behaupten.

In einem Gastbeitrag für dieses Weblog beschreibt nun Oliver Bendel eine der Optionen zur multimedialen Anreicherung elektronischer Bücher.

(red.)

Die kleine Schwester der Filmmusik

Soundtracks für E-Books (more…)

Tagged with: , ,