LIBREAS.Library Ideas

Was erwarten Sie vom Bibliothekartag 2011? – Teil 1

Posted in Hinweise, LIBREAS aktuell by libreas on 9. Mai 2011
Berlin mit Fernsehturm Fast 300 Referenten werden den 100. Deutschen Bibliothekartagbereichern.Wir wollten wissen, warum diese sich für Ihr Themenfeld, das sie referieren, engagieren und was die Referenten von der Tagung erwarten.In den nächsten Wochen, es sind nur noch 5 Wochen, werden wir im Blog die Antworten der uns zurück geschriebenen Referenten veröffentlichen. – Herzlichen Dank für Ihre Offenheit!(Wer sich an unsere Rundmail erinnert, kann gerne immer noch an uns schreiben oder kommentieren…)


Petra Hätscher, Direktorin der Bibliothek der Universität Konstanz
Vortrag: COAR – Confederation of Open Access Repositories
(Do, 09.06.11)

1. Wie stellen sie sich dieZukunft der Bibliothek? Und welche Rolle wird die Bibliothek für wen spielen?
Virtuell und real, Information und Kontemplation. Für Wissenschaft und Forschung, Studium und Lehre an Universitäten.

2. Warum beschäftigen Sie sichmit dem Thema, zu dem Sie auf dem Bibliothekartag 2011 vortragen werden?
Erstens, Personal ist für Bibliotheken – neben dem Content und dem Raum – die wichtigste Ressource. Zweitens, Open Access wird weiterhin ein wichtiges Thema bleiben.

3. Was erwarten Sie vom Bibliothekartag 2011?
Spannende Gespräche, gelegentlich langweilige Vorträge🙂, Anregungen.

4. Was erwarten Sie von Berlin?
Als jemand, die zwölf Jahre in Berlin gelebt hat: Finden alter und neuer Orte, Hektik und Lebendigkeit.

Dirk Wissen, Direktor der Stadt- und Regionalbibliothek Frankfurt/ Oder
Vortrag: Presse-, Fernseh- und Internetauftritt – Welche Medienkompetenz haben Bibliotheken? (Di, 07.06.2011)

1. Wie stellen Sie sich die Zukunft der Bibliothek vor?
Dass Bibliotheken auch künftig offen und selbstkritisch sich der Zukunft stellen, indem Bibliotheken weiterhin aufgeschlossen gegenüber dem gesellschaftlichen und technischen Fortschritt sind. Dass Bibliotheken Informationen bewahren und pflegen sowie aktuell auf Informationen reagieren und entsprechende Informations- und Medienquellen öffnen bzw. bereitstellen.

Und welche Rolle wird die Bibliothek für wen spielen?
Dass Bibliotheken als Bildungs- und Kultureinrichtung eine alltägliche Rolle in unseren Lebensgewohnheiten spielen. Bibliotheken sollten nicht nur als Informations- und Medienanbieter sondern auch verstärkt als Informations- Medien- und Literaturvermittler und -förderer verstanden werden. Dies durch ein Veranstaltungsangebot, das sich an alle Altersgruppen und Bildungsschichten richtet.

2. Warum beschäftigen Sie sich mit dem Thema, zu dem Sie auf dem Bibliothekartag 2011 vortragen werden?
Bibliotheken sind öffentliche Einrichtungen, werden durch öffentliche Gelder finanziert und müssen folglich für jeden offen sein und somit entsprechende Öffentlichkeitsarbeit betreiben! Bibliotheken sollten Partnern deshalb öffentlichen Raum für gemeinsame Bildungs- und Kulturveranstaltungen bieten und umfassende Presse- und Medienarbeit in eigener Sache betreiben.

3. Was erwarten Sie vom Bibliothekartag 2011?
Aktuelle, gute, interessante, fachliche und praxisnahe Vorträge die fachliche Kompetenz vermitteln sowie zahlreiche, gute und persönliche Kontakte die motivierend und inspirierend sind.

4. Was erwarten Sie von Berlin?
Dass die Stadt Berlin (und deren Bürger) den Kongress nicht nur als Fachkongress wahrnimmt, sondern z. B. durch die Lange Nacht der Bibliotheken, die Eröffnungsveranstaltung etc. auch ein positives Image über Bibliotheken und unsere Branche auf verschiedenen Ebene wie Bevölkerung, Verwaltung, Entscheidungsträger etc. vermittelt wird.

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] der uns zurück geschriebenen Referenten veröffentlichen. Letzte Woche lasen Sie die Antworten von Petra Hätscher und Dirk Wissen, diese Woche können Sie die Statements der internationalen Teilnehmerinnen Nancy Everhart und […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: