LIBREAS.Library Ideas

It’s the frei<tag> 2012 Countdown (20): Fragen zum Thema Partizipation

Posted in LIBREAS aktuell, LIBREAS Veranstaltungen by libreas on 26. Juli 2012

Heike Stadler (bibpartizipation.wordpress.com)

In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 03.01.2011 fragte sich Tilman Spreckelsen: „Wo sind die Wutbürger, wenn man Sie braucht?“ Nein, es ging nicht um Stuttgart21, sondern um die Frage wo der Protest der Öffentlichkeit gegen Bibliotheksschließungen bleibt. Mittlerweile könnte man ein Büchlein über Bürgerproteste im Bibliotheksbereich verfassen. Die Frage müsste nun mehr lauten: „Wer hört die Wutbürger, wenn sie rufen?“ Auf der Plattform openpetition.de gibt es zahlreiche Beispiele, die analysiert werden wollen. Bereits in LIBREAS #12 fasste Karsten Schuldt kiezbezogene Proteste für Berliner Bibliotheken zusammen (PDF). Nicht nur Proteste und Initiativen gab es in der Vergangenheit, auch Bürgerbegehren können als Partizipationsbeispiele herangezogen werden (vgl. Heike Stadler (2011) Der Bürger entscheidet mit. In: BuB 6 (63) S. 450-453 – PDF-Download).

Social-Tagging als Mittel zur inhaltlichen Erschließung im Katalog. Der Nutzer darf, was er lange nicht durfte – ein Wort mitreden bei der Sacherschließung. Was ist aus dieser Möglichkeit geworden? Wird sie gelebt? Oder ist sie diese Form der Teilhabe in Vergessenheit geraten?

Früher gab es oder es gibt sie noch immer vor Ort in der Bibliothek, die analogen Wunschbücher für Anschaffungsvorschläge. Nun spricht man von der nutzergesteuerten Erwerbung (PDA), eine Geschäftsmodell der Verlage und keine Idee der Bibliotheken, oder doch? Liegt in der Idee des Wunschbuches der Ursprung des PDA-Modells? Wenn Bibliotheken PDA oder „PDA-light“ als Mittel für die Erwerbung nutzen, tun sie dies wirklich wegen des Gedankens der Partizipation oder vorrangig aus wirtschaftlichen Zwecken?

Bibliotheksbenutzer gestalten Bibliotheksräume. Sie suchen Möbel aus, entscheiden über die Wandfarbe und Kinder träumen ihre Kinderbibliothek und man fragt sich, was ist noch möglich?

Partizipation als neue Leitlinie für die Bibliothekswissenschaft? Was hat, was kann und was wird Teilhabe in den verschiedenen Bereichen ermöglichen?

Themenereiche für eine Leitlinie Partizipation:
Standortbestimmung
Bibliotheksbau / Architektur
Bibliothekseinrichtung
Bestand / Medien / Erwerbung
Veranstaltung

Bibliotheksschließung

Flyer im Zug

Nächste Station: Partizipation? Dies trifft in jedem Fall zu, wenn man es auf die Potsdamer Unkonferenz zum Stand der Bibliotheks- und Informationswissenschaft bezieht. Denn solch eine Veranstaltung lebt zu 100 % vom konkreten Engagement der Teilnehmer. Dies betrifft auch die Themen, die dort angesprochen, diskutiert und möglichst nachhaltig auf die Agenda des Faches gesetzt werden. Dabei können die oben stehenden Fragen selbstverständlich selbst Gegenstand der Veranstaltung werden. Das wäre dann ein selbstbezüglicher Diskurs im besten Sinn.

About these ads

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Partizipation – Bibliothek said, on 27. Juli 2012 at 16:16

    [...] nicht nur Partizipation gelebt, sondern auch über diese diskutiert – siehe Countdown (20): Fragen zum Thema Partizipation. Weitere Workshop-Vorschläge für die frei<tag>2012 können im Wiki notiert werden. Ich freu [...]

  2. [...] der diesjährigen frei<tag> in Potsdam (Schaufenster der FH Potsdam) war es möglich erstmals Fragen zum Thema Partizipation im bibliothekarischen Kontext gemeinsam zu besprechen. Im Blog möchte ich eine Zusammenfassung als [...]

  3. Blog-Start | Partizipation – Bibliothek said, on 26. August 2012 at 15:43

    [...] LIBREAS.Library Ideas It’s the frei 2012 Countdown (20): Fragen zum Thema Partizipation, 26.07.2012 Online [...]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 74 Followern an

%d Bloggern gefällt das: