LIBREAS.Library Ideas

It’s the frei<tag> 2012-Countdown (31): Countdown to frei<tag> 2012

Posted in LIBREAS aktuell, LIBREAS Veranstaltungen, LIBREAS.Debatte, LIBREAS.Feuilleton by Karsten Schuldt on 16. Juli 2012

Am 17.08., einen Freitag, wird in der Fachhochschule Potsdam (Friedrich-Ebert-Strasse 4, Potsdam) die frei<tag> 2012 – Stand der Bibliotheks- und Informationswissenschaft, stattfinden. Die frei<tag> ist eine Unkonferenz, dass heisst alle Anwesenden werden als Expertinnen und Experten angesehen, die sich inhaltlich einbringen können und wollen. Die einzelnen Workshops und ihr Inhalt werden gemeinsam vor Ort am Beginn der Unkonferenz bestimmt, wobei der Effekt der gemeinsamen Arbeit ebenso wichtig sein wird, wie der Inhalt der Workshops selber.

Schon seit einiger Zeit wird zur frei<tag> 2012 eingeladen, aber da es möglich ist, einfach vorbeizukommen und auch kein Eintritt verlangt wird, kann man sich den Termin immer noch vermerken. (Immerhin ist Potsdam, aber auch Berlin, immer wieder einen Kurztrip wert.)

Thematisch wird es sich bei der frei<tag> um die Bibliotheks- und Informationswissenschaft drehen, sowohl um die Frage, wo sie gerade steht oder zumindest stehen sollte, als auch, wohin sie sich entwickeln sollte. Das ist auch für diejenigen interessant, die da behaupten, es gäbe gar keine Bibliotheks- und Informationswissenschaft, weil man diskutieren könnte, wie diese auszusehen hätte, damit sie wahrgenommen wird.

Veranstaltet wird die frei<tag> vom LIBREAS. Verein zur Förderung der bibliotheks- und informationswissenschaftlichen Kommunikation e.V. und dem Fachbereich Informationswissenschaften der Fachhochschule Potsdam. Der Verein wird, neben der Herausgabe der LIBREAS, weitere solche Veranstaltungen organisieren, weil er sich gerade das Ziel gesetzt hat, die Fortentwicklung des Forschungsfeldes zu unterstützen. Am Tag nach der Unkonferenz schliesst sich deshalb eine Sommer School zu Methoden in der Bibliotheks- und Informationswissenschaft an, die im Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt Universität zu Berlin (Dorotheenstrasse 26, Berlin) stattfinden wird. Ebenfalls ohne Teilnahmekosten organisiert, sollte man sich auch diesen Termin am 18.08. vermerken.

“Die klassisch populärkulturellen Rezeptionsstile und die gebildet kritischen lassen sich ganz offensichtlich auch auf der molekularen Ebene immer häufiger nicht mehr unterscheiden.” (Diedrich Diederichsen / There is no such thing as Populärkultur, except im Gegenwartstheater. In: Martina Groß ; Hans-Thies Lehmann (Hrsg.) / Populärkultur im Gegenwartstheater (Recherchen 88). Berlin: Theater der Zeit, 2012, S. 114)
Alright. Let’s go.

Schon im letzten Jahr fand eine Unkonferenz mit dem Titel frei<tag> statt. Im Vorfeld wurden in einem Countdown in diesem Blog die Tage bis zum Beginn der Veranstaltung heruntergezählt mit Artikeln, die kurz und knackig mögliche Fragen für die damalige Unkonferenz vorstellten. Dieser Countdown hat einigen Eindruck hinterlassen, deshalb wird es auch in diesem Jahr einen geben, der die Begeisterung für die Unkonferenz und die Frage, wie und wohin sich die Bibliotheks- und Informationswissenschaft entwickeln sollte, anfeuern soll. Gastbeiträge sind willkommen, Kommentare und Verweise auch. Aber hauptsächlich hoffen wir, dass am 17. und 18.08. möglichst viele Interessierte den Weg nach Potsdam und Berlin finden.

Zum Nachschlagen, der frei<tag> 2011-Countdown:

Tagged with: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 74 Followern an

%d Bloggern gefällt das: